DE EN FR

Le théâtre en cours de langue


Objectifs général de l'approche théâtral:
 

  • améliorer l'aisance à l'oral et dans la présentation
  • activer les connaissances lexicales et grammaticales passives
  • prosodie: s'imprégner de l'intonation, des rythmes et de la musique de la langue
  • prises de parole spontanées dans des situations de communication « d'urgence »
  • approche contextuelle à une « grammaire vécue »
  • acquisition du vocabulaire, de structures lexicales



Actualités formation de formateurs

 

Témoignage d'une participante de la formation« L'allemand par le théâtre », Deutschlehrertag Goethe-Institut Paris 2013

 

"(...) Le second atelier s’intitulait Theater im Fremdsprachenunterricht et était animé par Claudia Bartholomeyczik qui est pédagogue et travaille beaucoup avec les techniques théâtrales. Le but de cet atelier était de montrer comment enseigner une langue grâce au théâtre. Les exercices simples et par conséquent accessibles à tous permettraient d’acquérir une certaine aisance orale et de gagner en spontanéité. En effet, en cours de langue il est souvent demandé aux élèves de commenter un document, d’argumenter sur un sujet ou de répondre à des questions.

(...) J’ai été impressionnée par le succès que ces activités ont eu auprès des participants, tous étaient ravis et la timidité du début s’est vite estompée. En plus de permettre une certaine aisance à l’oral et dans une langue étrangère, le théâtre participe à une bonne cohésion de groupe, crée une bienveillance de chacun envers ses partenaires et permet d’apprendre tout en s’amusant.

Enfin, de ces ateliers auxquels j’ai assisté, je retiens cette citation : « Ich kann mehr Deutsch als ich dachte » qui est le résumé de quelques élèves ayant fait du théâtre en cours d’allemand avec la pédagogue Claudia Bartholomeyczik, et qui ont été surpris par leur capacités." aja

 

cité d'après: A quoi ressemble un atelier théâtre?, ARCHIVES Asnières à Censier, Rubrique « Sur le vif », Numéro 3 / Janvier 2014



Exemples formations et conférences:

- Fachvortrag: Sprache lernen durch Sprache (er-)leben. Dramapädagogische Ansätze für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Fachgespräch "Deutschförderung für erwachsene Zugewanderte“, Fachausschuss Migration der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege in der Stadt Hannover e.V., Rathaus Hannover 2019

- Performatives Arbeiten und Kreatives Schreiben   und  Authentische Sprachanlässe und Intonationstraining durch Theatermethoden. Sommerkurs für ausländische Deutsch-Lehrkräfte aus den niedersächsischen Partnerregionen, Hannover, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 2019


- "Mehr Drama, Baby!", Performatives Arbeiten im Fremdsprachenunterricht, Sprachübergreifende Fortbildung für Fremdsprachenlehrer_innen, Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Hannover (AEWB), VHS Hameln 2018, AEWB Hannover 2019

- Authentische Sprachanlässe und Intonationstraining durch Theatermethoden. Sommerkurs für ausländische Deutsch-Lehrkräfte aus den niedersächsischen Partnerregionen, Hannover, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 2018

- „Wie inszeniere ich ein Theaterstück?“, Grundlagenseminar Theaterarbeit in der Fremdsprache für Spielleiter_innen des Jugendtheaterfestivals "Deutsch auf der Bühne", Goethe-Institut Kasachstan 2018 und 2019

- Theater und Schule. Theatermethoden im Daf-Unterricht. Workshop im Rahmen des Job-Shadowing und Hospitationen zwischen niedersächsischen Lehr-kräften und Lehrkräften aus Castilla y Léon. Hannover, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 2018

- Telefonieren mit dem Grüffelo? Szenisches Spiel in der Primarstufe, Fortbildungsworkshop für Primarlehrkräfte. Deutschlehrertag 2017, Goethe-Institut Paris

- Theatermethoden im frühen Fremdsprachenlernen Deutsch als Zweitsprache  Fortbildung für die Deutschlehrer_innen der bilingualen Sektion der Ecole élémentaire GAMBETTA B de Sèvres/ Paris 2017

- Rollendistanz als Brücke zum Spracherwerb und zur Integration. Workshop auf dem 4. Mitteldeutschen Sprachenkongress SPRACHENHORIZONTE, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 2017,

- Grammatik bewegen. Fortbildung für Fremdsprachenlehrer_innen, VHS Stade und VHS Hameln über AEWB Hannover, 2017

- Fachvortrag Dramapädagogik, Sprachkompetenz und Integration, 3. Fachtagung im Kontext "Flucht und Migration": 'Weitergehen. Gesellschaft und Lernen gemeinsam gestalten.' Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung AEWB Hannover, 8/ 2017

- Emotionalität und Sprachenlernen am Beispiel des performativen Zugangs zu Gedichten. Beitrag zu Performative Spaces in Language, Literature und Culture Education, Scenario-Forum Conference, University College Cork 2017

- Performative Zugänge zu Literatur als Schreib- und Sprechanlass, 3. Studientage Deutsch: Inszenierungen im DaF-Unterricht. Für eine performative Lernkultur an kroatischen Schulen, Goethe Institut Kroatien 2017

- Spiel, Bewegung und Kreativität im Sprachunterricht. Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB), Westerstede 2017

- Theaterprojekte mit Deutschlerner_innen: theaterpädagogische Grundlagen, Fortbildung für die Lehrer_innen der deutschen Abteilung der Sections Internationales de Sèvres, Paris, 2017

- Play the difference! Theater im DaF-Unterricht.
  und
- Gedichte in verschiedenen Sprachen. Spiel mit Intonation im DaF-Unterricht. Deutsche Studientage: (Inter-)kulturelle Lernprozesse im DaF-Unterricht, Goethe-Institut Kroatien, Zagreb 2016

- Theatermethoden im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Fortbildung für DaF-Lehrer_innen in Gent über das College OLV ten Doorn, Eeklo/ Gent mit Unterstützung des Goethe-Instituts Brüssel, 2016



 

 

 

 

 

Références antérieures


- Theater im DaF-Unterricht für die Académie Bordeaux am Goethe-Institut Bordeaux 2014

- Theatermethoden im Unterricht Deutsch als Fremdsprache, Sprachlehrertag Goethe-Institut Brüssel 2012, 2014

- Theater im Fremdsprachenunterricht, Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. 2014      Echo

- Theatermethoden im Fremdsprachenunterricht, Sprachenexpo Hildesheim 2014

- Theatermethoden für den Anfänger_innenunterricht DaF, Fortbildungen für Pasch-Lehrer und BKD-Lehrkräfte, im Auftrag des Max-Mueller-Bhavan Kolkata 2013

- Theater im Deutschunterricht, Deutschlehrertag Goethe-Institut Paris 2013    Echo

- Theatermethoden im DaF-Unterricht an den Goethe-Instituten in Bengalore, Chennai und Kolkata 2009

- Theater im DaF-Unterricht für die Académie Créteil (PAF-Seminar) am Goethe-Institut Paris

- Theatermethoden im Unterricht an der Delhi Public School South, Bengalore

- Theatermethoden im DaF-Unterricht für angehende PASCH-Lehrerinnen, Goethe-Institut Kolkata und für DaF-Lehrer am Goethe-Zentrum Trivandrum

- Internationale Lehrerfortbildung Theatertechniken für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache für PASCH Südwesteuropa, in Zusammenhang mit dem Festival Lingue in Scena, Goethe-Institut Turin

- Szenisches Spiel für Fremdsprachenassistent_innen, Goethe-Institut Paris

- Theaterspiel im Frühen Fremdsprachenunterricht, Fachtag Frühes Fremdsprachenlernen, Goethe-Institut München

- Theater zum spielenden Deutschlernen,Teil des Seminars ‚Frühes Fremdsprachenlernen’ für MultiplikatorInnen aus Mittel- und Osteuropa, Goethe-Institut Schwäbisch Hall seit 2011

- Theatermethoden im DaF-Unterricht für das Kollegium des Goethe-Instituts Athen

- Theater im DaF-Unterricht für die Académie Toulouse, Goethe-Institut Toulouse, 2012; 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2022 | (fr) Impressum | Grafische und technische Realisierung sqeen